Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Hochpreisige Convenience Gemüse gewinnen an Bedeutung

Bern, 15. Juni 2016: Die Produktpalette von Convenience Gemüse hat sich in den letzten Jahren deutlich verändert. Unter dem hier untersuchten geschnittenen, abgepackten und gekühlten Gemüse ist der Mischsalat 2015 aber weiterhin das Umsatzstärkste im Detailhandel.


 

Mischsalat macht im Jahr 2015 mit 114 Mio. CHF den Grossteil der Um-sätze vom Convenience Gemüse aus (39 %). Er verzeichnete allerdings seit 2009 einen Umsatzrückgang von durchschnittlich -2.4 % pro Jahr. Im gleichen Zeitraum hat Kopfsalat einen kräftigen Umsatzanstieg von 18.3 % pro Jahr erzielt, womit er seit 2012 das am zweitmeisten umgesetzte Convenience Gemüse ist. Auch bei Convenience Nüsslisalat gab es einen deutlichen Umsatzanstieg von durchschnittlich 6.3 % pro Jahr. Mit einem Umsatz von 23.4 Mio. CHF liegt er 2015 nahe hinter dem Eisbergsalat (24.5 Mio. CHF), der eine rückläufige Tendenz aufweist.

Bei Betrachtung der zehn umsatzstärksten Convenience Gemüse des Jahres 2015 zeigt sich, dass die meisten Produkte zwischen 2009 und 2015 Preisrückgänge aufweisen. Demgegenüber stieg der Durchschnittspreis von der gesamten Kategorie Convenience Gemüse und beträgt 12.42 CHF/kg im Jahr 2015 (s. Marktbericht 3/16). Dies liegt daran, dass der Convenience-Bereich zunehmend von hochpreisigen Gemüsen geprägt wird. So haben die meisten Top 10 Gemüse mit positiver Umsatzentwicklung überdurchschnittlich hohe Preise (Kopfsalat, Nüsslisalat, Rucola und Spinat).

 


Ende Inhaltsbereich

Volltextsuche

Warenkorb

Monatseinkauf für ausgewählte Frischprodukte 4 - Personenhaushalt
Monatseinkauf für ausgewählte Frischprodukte 4 - Personenhaushalt

Dienstleistungen

Weitere Informationen

Rechtliche Grundlagen

Typ: PDF

17.03.2016 | 90 kb | PDF


http://www.blw.admin.ch/dokumentation/00844/00852/index.html?lang=de