Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Pflanzenschutzmittelverzeichnis (Stand: 05.09.2014)

Produkt:

Handelsbezeichnung: Terapur

Produktekategorie Bewilligungsinhaber Eidg. Zulassungsnummer
Herbizid
Burri Agricide
W-5237
Stoff(e) Gehalt Formulierungscode
Wirkstoff: Pendimethalin
40.5 % 400 g/l
EC Emulsionskonzentrat
Beistoffe, zusätzlich zu deklarieren: Xylol


Anwendungen

A Kultur Schaderreger/Wirkung Dosierungshinweise Auflagen
G Karotten
Einjährige Dicotyledonen (Unkräuter)
Einjährige Monocotyledonen (Ungräser)
Aufwandmenge: 3.5 - 4 l/ha
Anwendung: Vorauflauf.
1, 4
G Karotten
Einjährige Dicotyledonen (Unkräuter)
Einjährige Monocotyledonen (Ungräser)
Aufwandmenge: 2.5 - 3 l/ha
Anwendung: Vorauflauf.
1, 2, 3
G Knollenfenchel
Lauch gesät
Schwarzwurzel
Zwiebeln
Einjährige Dicotyledonen (Unkräuter)
Einjährige Monocotyledonen (Ungräser)
Aufwandmenge: 2 l/ha
Anwendung: Vorauflauf.
1, 2
G Knollenfenchel
Lauch gesät
Schwarzwurzel
Zwiebeln
Einjährige Dicotyledonen (Unkräuter)
Einjährige Monocotyledonen (Ungräser)
Aufwandmenge: 2.5 l/ha
Anwendung: Vorauflauf.
1, 3
G Knollenfenchel
Lauch gesät
Schwarzwurzel
Zwiebeln
Einjährige Dicotyledonen (Unkräuter)
Einjährige Monocotyledonen (Ungräser)
Aufwandmenge: 4 l/ha
Anwendung: Vorauflauf.
1, 4
G Kohlarten
Lauch gepflanzt
Sellerie
Einjährige Dicotyledonen (Unkräuter)
Einjährige Monocotyledonen (Ungräser)
Aufwandmenge: 4 l/ha
Anwendung: Vor der Pflanzung.
1, 2, 3
G Kohlarten
Lauch gepflanzt
Sellerie
Einjährige Dicotyledonen (Unkräuter)
Einjährige Monocotyledonen (Ungräser)
Aufwandmenge: 5 l/ha
Anwendung: Vor der Pflanzung.
1, 4
G Konservenerbsen
Einjährige Dicotyledonen (Unkräuter)
Einjährige Monocotyledonen (Ungräser)
Aufwandmenge: 1 l/ha
Anwendung: Nachauflauf.
1, 5
F Chinaschilf
Einjährige Dicotyledonen (Unkräuter)
Einjährige Monocotyledonen (Ungräser)
Aufwandmenge: 4 l/ha
Anwendung: Nachauflauf.
1
F Kartoffeln
Einjährige Dicotyledonen (Unkräuter)
Einjährige Monocotyledonen (Ungräser)
Aufwandmenge: 4 - 5 l/ha
Anwendung: Vorauflauf.
1
F Kenaf
Einjährige Dicotyledonen (Unkräuter)
Einjährige Monocotyledonen (Ungräser)
Aufwandmenge: 4 - 5 l/ha
Anwendung: Vorauflauf.
1
F Korn (Dinkel)
Triticale
Wintergerste
Winterroggen
Einjährige Dicotyledonen (Unkräuter)
Einjährige Monocotyledonen (Ungräser)
Aufwandmenge: 3 - 4 l/ha
Anwendung: Vorauflauf.
1, 6
F Korn (Dinkel)
Triticale
Wintergerste
Winterroggen
Einjährige Dicotyledonen (Unkräuter)
Einjährige Monocotyledonen (Ungräser)
Aufwandmenge: 3 - 4 l/ha
Anwendung: Nachauflauf.
1, 6
F Mais
Einjährige Dicotyledonen (Unkräuter)
Einjährige Monocotyledonen (Ungräser)
Aufwandmenge: 3 - 5 l/ha
Anwendung: Nachauflauf bis Stadium 12 (BBCH).
1, 6, 7
F Mais
Einjährige Dicotyledonen (Unkräuter)
Einjährige Monocotyledonen (Ungräser)
Aufwandmenge: 3 - 5 l/ha
Anwendung: Vorauflauf.
1
F Sonnenblume
Einjährige Dicotyledonen (Unkräuter)
Einjährige Monocotyledonen (Ungräser)
Aufwandmenge: 3 - 4 l/ha
Anwendung: Unmittelbar nach der Saat.
1
F Wiesen und Weiden
Faden-Ehrenpreis
Aufwandmenge: 4 l/ha
Anwendung: Herbst, nach der letzten Nutzung.
1
Z allg.
Einjährige Dicotyledonen (Unkräuter)
Einjährige Monocotyledonen (Ungräser)
Aufwandmenge: 2.5 l/ha
1, 8
Z Stauden
Einjährige Dicotyledonen (Unkräuter)
Einjährige Monocotyledonen (Ungräser)
Aufwandmenge: 4 l/ha
1, 8


Auflagen und Bemerkungen:
  1. Keine Anwendung auf Sandböden.
  2. Sandiger, schwach humoser Boden.
  3. Mittelschwerer, schwach humoser Boden.
  4. Moorboden.
  5. Nur in Tankmischung mit 1-2 L/ha Basagran.
  6. Getreide-Fräsbreitsaaten sind von dieser Bewilligung ausgenommen. Es dürfen nur Saaten behandelt werden, die eine gleichmässige Saattiefe aufweisen.
  7. Schwerer, humoser Boden.
  8. Angabe der Kulturen und deren Verträglichkeit.


Gefahrenkennzeichnungen:
  • Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanleitung einzuhalten.
  • R 10 Entzündlich.
  • R 20/21 Gesundheitsschädlich beim Einatmen und bei Berührung mit der Haut.
  • R 37/38 Reizt die Atmungsorgane und die Haut.
  • R 50/53 Sehr giftig für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben.
  • R 67 Dämpfe können Schläfrigkeit und Benommenheit verursachen.
  • S 02 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
  • S 23 Gas/Rauch/Dampf/Aerosol nicht einatmen (geeignete Bezeichung(en) vom Hersteller anzugeben).
  • S 35 Abfälle und Behälter müssen in gesicherter Weise beseitigt werden.
  • S 36/37 Bei der Arbeit geeignete Schutzhandschuhe und Schutzkleidung tragen.
  • S 43 Zum Löschen ... (vom Hersteller anzugeben) verwenden. (Wenn Wasser die Gefahr erhöht, anfügen: "Kein Wasser verwenden".)
  • S 46 Bei Verschlucken sofort ärztlichen Rat einholen und Verpackung oder Etikett vorzeigen.
  • S 57 Zur Vermeidung einer Kontamination der Umwelt geeigneten Behälter verwenden.
  • S 61 Freisetzung in die Umwelt vermeiden. Besondere Anweisungen einholen / Sicherheitsdatenblatt zu Rate ziehen.
  • SP 1 Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen.


Gefahrensymbole und -bezeichnungen:
Kurzkennzeichnung N Xn
Symbol Kurzkennzeichnung - Umweltgefährlich Kurzkennzeichnung - Gesundheitsschädlich
Gefahrenbezeichnung Umweltgefährlich Gesundheitsschädlich


Im Zweifelsfall gelten einzig die Originaldokumente der Zulassung. Die Erwähnung eines Produktes, Wirkstoffes oder einer Firma stellt keine Empfehlung dar und bedeutet nicht, dass sich das Produkt im Verkauf befindet.

Ende Inhaltsbereich



http://www.blw.admin.ch/psm/produkte/index.html?lang=de