Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Pflanzenschutzmittelverzeichnis (Stand: 21.11.2014)

Produkt:

Handelsbezeichnung: Dazomet

Produktekategorie Bewilligungsinhaber Eidg. Zulassungsnummer
Desinfektionsmittel
Nematizid
Fungizid
Herbizid
Omya (Schweiz) AG
W-2974
Stoff(e) Gehalt Formulierungscode
Wirkstoff: Dazomet (DMTT)
98 % GR Granulat


Anwendungen

A Kultur Schaderreger/Wirkung Dosierungshinweise Auflagen
O Baumschule
Läsionsnematoden
Stilettnematoden [virusübertragende]
Aufwandmenge: 30 - 40 g/m²
Anwendung: Vor Neuanlagen
1, 2, 3, 4, 5
O Erdbeere [Setzlinge und Kulturen]
Läsionsnematoden
Stilettnematoden [virusübertragende]
Aufwandmenge: 30 - 40 g/m²
Anwendung: Vor Neuanlagen und in Vermehrungsfeldern.
1, 2, 3, 4, 5
G allg. [Anzucht von Jungpflanzen]
Bodenbürtige Krankheiten [Plasmodiophora, Phoma, Phytophthora]
Aufwandmenge: 40 - 60 g/m²
Anwendung: Flächenbehandlung.
2, 5
G allg. [Anzucht von Jungpflanzen]
Bodenbürtige Krankheiten [Plasmodiophora, Phoma, Phytophthora]
Aufwandmenge: 200 g/m³
Anwendung: Substratbehandlung.
2, 5
G allg. [Anzucht von Jungpflanzen]
Nebenwirkung:
Einjährige Dicotyledonen (Unkräuter)
Einjährige Monocotyledonen (Ungräser)
Aufwandmenge: 40 - 60 g/m²
2, 5
G allg. [Saatbeet]
Krankheiten durch pathogene Bodenpilze [Pythium, Rhizoctonia, Phoma, Aphanomyces]
Aufwandmenge: 200 g/m³
Anwendung: Substratbehandlung.
2, 5
G allg. [Saatbeet]
Krankheiten durch pathogene Bodenpilze [Pythium, Rhizoctonia, Phoma, Aphanomyces]
Aufwandmenge: 40 - 60 g/m²
Anwendung: Flächenbehandlung.
2, 5
G Gewächshaus: Kürbisgewächse (Cucurbitaceae)
Gewächshaus: Nachtschattengewächse (Solanaceae)
Gewächshaus: Salate (Asteraceae)
Wurzelgallennematoden
Aufwandmenge: 40 g/m²
1, 2, 5
G Gewächshaus: Kürbisgewächse (Cucurbitaceae)
Gewächshaus: Nachtschattengewächse (Solanaceae)
Gewächshaus: Salate (Asteraceae)
Wurzelgallennematoden
Aufwandmenge: 50 g/m²
2, 5, 6
Z allg. [Anzucht von Jungpflanzen]
Bodenbürtige Krankheiten (Keimlinge, Anzucht von Jungpflanzen)
Aufwandmenge: 200 g/m³
Anwendung: Substratbehandlung.
2, 4, 5, 7
Z allg. [Anzucht von Jungpflanzen]
Bodenbürtige Krankheiten (Keimlinge, Anzucht von Jungpflanzen)
Aufwandmenge: 40 - 60 g/m²
Anwendung: Flächenbehandlung.
2, 4, 5, 7
Z Gewächshaus: allg.
Nebenwirkung:
Einjährige Dicotyledonen (Unkräuter)
Einjährige Monocotyledonen (Ungräser)
Aufwandmenge: 20 - 60 g/m²
2, 4, 5, 7
Z allg. [Saatbeet]
Krankheiten durch pathogene Bodenpilze
Aufwandmenge: 40 - 60 g/m²
Anwendung: Flächenbehandlung.
2, 4, 5, 7
Z allg. [Saatbeet]
Krankheiten durch pathogene Bodenpilze
Aufwandmenge: 200 g/m³
Anwendung: Substratbehandlung.
2, 4, 5, 7
Z Gewächshaus: allg.
Wurzelgallennematoden
Aufwandmenge: 20 - 60 g/m²
2, 4, 5, 7


Auflagen und Bemerkungen:
  1. Sandiger, schwach humoser Boden.
  2. Bei allen Anwendungen soll eine Einarbeitungstiefe von 20 cm eingehalten werden.
  3. Nur in Gebieten mit nachgewiesener Gefährdung durch das Arabismosaikvirus und unter der Voraussetzung, dass eine Bodenuntersuchung auf die Vektoren die Notwendigkeit einer Behandlung ergeben hat (Ueberschreitung der Toleranzwerte).
  4. Keine Kompostbehandlung.
  5. Auf Etiketten, in Prospekten und anderen Empfehlungen ist auf die Karenzfrist zwischen Behandlung und Pflanzung sowie auf die zu treffenden Vorsichtsmassnahmen hinzuweisen.
  6. Schwerer, schwach humoser Boden.
  7. Nur für den kommerziellen Zierpflanzenanbau.


Gefahrenkennzeichnungen:
  • Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanleitung einzuhalten.
  • R 22 Gesundheitsschädlich beim Verschlucken.
  • R 36 Reizt die Augen.
  • R 50/53 Sehr giftig für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben.
  • S 02 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
  • S 13 Von Nahrungsmitteln, Getränken und Futtermitteln fernhalten.
  • S 20/21 Bei der Arbeit nicht essen, trinken oder rauchen.
  • S 35 Abfälle und Behälter müssen in gesicherter Weise beseitigt werden.
  • S 37 Geeignete Schutzhandschuhe tragen.
  • S 46 Bei Verschlucken sofort ärztlichen Rat einholen und Verpackung oder Etikett vorzeigen.
  • S 57 Zur Vermeidung einer Kontamination der Umwelt geeigneten Behälter verwenden.
  • SP 1 Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen.
  • SPe 2 Zum Schutz von Grundwasser nicht in Grundwasserschutzzonen (S 2 und S 3) ausbringen.


Gefahrensymbole und -bezeichnungen:
Kurzkennzeichnung N Xn
Symbol Kurzkennzeichnung - Umweltgefährlich Kurzkennzeichnung - Gesundheitsschädlich
Gefahrenbezeichnung Umweltgefährlich Gesundheitsschädlich


Im Zweifelsfall gelten einzig die Originaldokumente der Zulassung. Die Erwähnung eines Produktes, Wirkstoffes oder einer Firma stellt keine Empfehlung dar und bedeutet nicht, dass sich das Produkt im Verkauf befindet.

Ende Inhaltsbereich



http://www.blw.admin.ch/psm/produkte/index.html?lang=de