Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Pflanzenschutzmittelverzeichnis (Stand: 03.08.2014)

Produkt:

Handelsbezeichnung: Diflubenzuron Realchemie
Bewilligung beendet: Ausverkaufsfrist: 31.12.2013, Aufbrauchfrist: 31.12.2014

Produktekategorie Bewilligungsinhaber Eidg. Zulassungsnummer
Insektizid
Agro Seller Discount AG
W-6535
Stoff(e) Gehalt Formulierungscode
Wirkstoff: Diflubenzuron
25 % WP Wasserdispergierbares Pulver


Anwendungen

A Kultur Schaderreger/Wirkung Dosierungshinweise Auflagen
B Himbeere
Himbeerkäfer
Konzentration: 0.04 %
Aufwandmenge: 0.4 l/ha
Wartefrist: 3 Woche(n)
Anwendung: Vor der Blüte bis Blühbeginn.
1, 2
O allg.
Apfelwickler
Konzentration: 0.04 %
Aufwandmenge: 0.64 kg/ha
Wartefrist: 3 Woche(n)
Anwendung: Bei Beginn der Eiablage.
3, 4
O allg.
Frostspanner
Miniermotten
Obstbaumeulen
Teilwirkung:
Birnblattsauger [nichtresistente]
Konzentration: 0.04 %
Aufwandmenge: 0.64 kg/ha
Wartefrist: 3 Woche(n)
Anwendung: Frühjahr bis Sommer.
3, 4
O allg.
Bodenseewickler
Konzentration: 0.04 %
Aufwandmenge: 0.64 kg/ha
Anwendung: Nachblüte.
3, 4
G Kohlarten
Kohleule
Weisslinge
Aufwandmenge: 0.4 kg/ha
Wartefrist: 2 Woche(n)
Anwendung: Frühjahr bis Sommer.
3
G Speisepilze [Champignonkulturen]
Trauermücken
Aufwandmenge: 4 g/m²
Anwendung: Nach Decken bis vor Durchmischen (Aufrauhen) der Deckerde.
3, 5
F Getreide
Getreidehähnchen
Aufwandmenge: 0.5 kg/ha
Wartefrist: 6 Woche(n)
3
Z Gehölze (ausserhalb Forst)
Stauden
Eulenraupen
Gespinstmotten
Spanner
Trägspinner
Konzentration: 0.04 %
3


Auflagen und Bemerkungen:
  1. Für Sommerhimbeeren und Brombeeren bezieht sich die angegebene Aufwandmenge auf Stadium Beginn der Blüte bis Vollblüte, Heckenvolumen 10'000 m³/ha. Für Herbsthimbeeren bezieht sich die Aufwandmenge auf Stadium Blütenknospen nickend bis erste Blüten offen, Heckenvolumen 7500 m³/ha.
  2. Die angegebene Konzentration bezieht sich auf eine Basiswassermenge von 1000 Liter pro Hektare.
  3. Nur gegen Eier und Junglarven.
  4. Die angegebene Aufwandmenge bezieht sich auf ein Baumvolumen von 10'000 m³ pro ha.
  5. Dosierung gilt für schwarze Torfdeckerde.


Gefahrenkennzeichnungen:
  • Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanleitung einzuhalten.
  • R 50 Sehr giftig für Wasserorganismen.
  • S 02 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
  • S 35 Abfälle und Behälter müssen in gesicherter Weise beseitigt werden.
  • S 57 Zur Vermeidung einer Kontamination der Umwelt geeigneten Behälter verwenden.
  • SP 1 Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen.


Gefahrensymbole und -bezeichnungen:
Kurzkennzeichnung N
Symbol Kurzkennzeichnung - Umweltgefährlich
Gefahrenbezeichnung Umweltgefährlich


Im Zweifelsfall gelten einzig die Originaldokumente der Zulassung. Die Erwähnung eines Produktes, Wirkstoffes oder einer Firma stellt keine Empfehlung dar und bedeutet nicht, dass sich das Produkt im Verkauf befindet.

Ende Inhaltsbereich



http://www.blw.admin.ch/psm/produkte/index.html?lang=de