Bundesamt für Landwirtschaft BLW

Diese Ausgabe ist für Browser ohne zureichende CSS-Unterstützung gedacht und richtet sich vor allem an Sehbehinderte. Alle Inhalte sind auch mit älteren Browsern voll nutzbar. Für eine grafisch ansprechendere Ansicht verwenden Sie aber bitte einen moder

Beginn Sprachwahl



Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator

Volltextsuche




Pflanzenschutzmittelverzeichnis (Stand: 04.04.2014)

Produkt:

Handelsbezeichnung: Scala (Parallelimport)

Produktekategorie Ausl. Bewilligungsinhaber Eidg. Zulassungsnummer
Fungizid
BASF Agro SAS
F-2568
Packungsbeilagenummer Herkunftsland Ausl. Zulassungsnummer
7492 Frankreich 9200159
Stoff(e) Gehalt Formulierungscode
Wirkstoff: Pyrimethanil
37.4 % 400 g/l
SC Suspensionskonzentrat


Anwendungen

A Kultur Schaderreger/Wirkung Dosierungshinweise Auflagen
B Brombeere
Erdbeere
Himbeere
Graufäule (Botrytis cinerea)
Konzentration: 0.3 %
Aufwandmenge: 3 l/ha
Wartefrist: 2 Woche(n)
1
O Kernobst
Blüten- und Zweigdürre
Kelchfäule (Botrytis cinerea)
Schorf des Kernobstes
Konzentration: 0.075 %
Aufwandmenge: 1.2 l/ha
Anwendung: Während der Blüte.
2, 3, 4
O Kernobst
Schorf des Kernobstes
Konzentration: 0.05 %
Aufwandmenge: 0.8 l/ha
Anwendung: Ab Stadium BBCH 56 (Mausohr) bis abgehende Blüte.
2, 3, 4
W Reben
Graufäule (Botrytis cinerea)
Konzentration: 0.2 - 0.25 %
Aufwandmenge: 2.4 - 3 l/ha
1, 5
G gedeckte Kulturen: Aubergine
gedeckte Kulturen: Gurken
gedeckte Kulturen: Peperoni (Gemüsepaprika)
gedeckte Kulturen: Tomaten
Graufäule (Botrytis cinerea)
Sclerotinia-Fäule
Konzentration: 0.125 %
Wartefrist: 3 Tage
1
G Bohnen
Graufäule (Botrytis cinerea)
Sclerotinia-Fäule
Aufwandmenge: 2 l/ha
Wartefrist: 2 Woche(n)
Anwendung: 2 Spritzungen in die aufgehende und offene Blüte.
G Bohnen
Graufäule (Botrytis cinerea)
Sclerotinia-Fäule
Aufwandmenge: 2 l/ha
Wartefrist: 3 Woche(n)
Anwendung: Blühbeginn und Vollblüte.
6, 7, 8
G Knoblauch
Schalotten
Zwiebeln
Botrytis spp.
Aufwandmenge: 2 l/ha
Wartefrist: 3 Woche(n)
1
G Salate (Asteraceae)
Graufäule (Botrytis cinerea)
Sclerotinia-Fäule
Aufwandmenge: 2 l/ha
1, 9
Z allg.
Graufäule (Botrytis cinerea)
Aufwandmenge: 2 l/ha
1


Auflagen und Bemerkungen:
  1. Maximal 1 Behandlung pro Parzelle und Jahr.
  2. Die angegebene Aufwandmenge bezieht sich auf ein Baumvolumen von 10'000 m³ pro ha.
  3. Maximal 3 Behandlungen pro Parzelle und Jahr mit Produkten aus derselben Wirkstoffgruppe.
  4. Nur in Tankmischung mit Captan 80 WDG (0.1%, 1.6 kg/ha) oder Delan WG (0.03%, 480 g/ha).
  5. Letzte Behandlung bei Beginn des Farbumschlags, jedoch spätestens Mitte August.
  6. Maximal 2 Behandlungen pro Parzelle und Jahr.
  7. In Tankmischung mit Horizont 250 EW (1,0 l/ha)
  8. Nur bei starkem Befallsdruck.
  9. Zur Anzucht von Jungpflanzen und Setzlingen, letzte Anwendung spätestens 14 Tage nach der Pflanzung an den definitiven Standort.


Zusätzliche Schweizerische Gefahrenkennzeichnungen :
  • SP 1 Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen.


Im Zweifelsfall gelten einzig die Originaldokumente der Zulassung. Die Erwähnung eines Produktes, Wirkstoffes oder einer Firma stellt keine Empfehlung dar und bedeutet nicht, dass sich das Produkt im Verkauf befindet.

Ende Inhaltsbereich



Bundesamt für Landwirtschaft, Fachbereich Pflanzenschutzmittel, Mattenhofstrasse 5, 3003 Bern
Tel. +41 (0)31 322 85 16, Fax +41 (0)31 322 70 80, E-Mail: psm [ @ ] blw.admin.ch
http://www.blw.admin.ch/psm/produkte/index.html?lang=de