Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Pflanzenschutzmittelverzeichnis (Stand: 21.11.2014)

Produkt:

Handelsbezeichnung: Gaucho

Produktekategorie Bewilligungsinhaber Eidg. Zulassungsnummer
Saatbeizmittel
Insektizid
Bayer (Schweiz) AG
W-5110
Stoff(e) Gehalt Formulierungscode
Wirkstoff: Imidacloprid
70 % WS Schlämmpulver oder Schlämmbeize


Anwendungen

A Kultur Schaderreger/Wirkung Dosierungshinweise Auflagen
G Bundzwiebeln [gesät]
Thripse
Zwiebelfliege
Aufwandmenge: 29 g/250'000 Samen
1
G Gemüsezwiebel [gesät]
Speisezwiebel [gesät]
Thripse
Aufwandmenge: 64.3 g/250'000 Samen
2
G Kohlarten
Erdflöhe
Mehlige Kohlblattlaus
Aufwandmenge: 2.34 g/1'000 Samen
3, 4, 5
G Lauch
Thripse
Aufwandmenge: 64.3 g/250'000 Samen
6
G Salate (Asteraceae)
Blattläuse
Aufwandmenge: 1.04 g/1'000 Samen
3, 7, 8, 9
F Futterrübe
Zuckerrübe
Blattläuse (Röhrenläuse) [Vergilbung]
Drahtwürmer
Erdflöhe
Moosknopfkäfer
Rübenfliege
Teilwirkung:
Erdschnaken
Anwendung: 90 g / 100'000 Pillen.


Auflagen und Bemerkungen:
  1. Dosierung maximal 261 g/ha. Entspricht maximal 2.25 Mio Samen (9 Einheiten) pro ha.
  2. Die Dosierung entspricht 257 g/ha.
  3. Nur zur Produktion von Setzlingen für gepflanzte Kulturen.
  4. Nicht bewilligt in der Produktion von Mini-Typen.
  5. Die Dosierung entspricht maximal 210.6 g/ha (entsprechend maximal 90'000 Körner pro ha).
  6. Die Dosierung entspricht 129 g/ha.
  7. Nicht bewilligt in der Produktion von Baby-Leaf Salaten, Schnittsalaten und Mini-Typen.
  8. Ernte nicht vor Erreichen der sortentypisch definierten Grösse (mindestens BBCH-Stadium 41).
  9. Die Dosierung entspricht maximal 208 g/ha (entsprechend maximal 200'000 Körner pro ha).


Gefahrenkennzeichnungen:
  • Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanleitung einzuhalten.
  • R 22 Gesundheitsschädlich beim Verschlucken.
  • R 43 Sensibilisierung durch Hautkontakt möglich.
  • R 52 Schädlich für Wasserorganismen.
  • S 02 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
  • S 24 Berührung mit der Haut vermeiden.
  • S 35 Abfälle und Behälter müssen in gesicherter Weise beseitigt werden.
  • S 37 Geeignete Schutzhandschuhe tragen.
  • S 46 Bei Verschlucken sofort ärztlichen Rat einholen und Verpackung oder Etikett vorzeigen.
  • SP 1 Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen.
  • SPe 5 Zum Schutz von Vögeln und wildlebenden Säugetieren muss das behandelte Saatgut vollständig in den Boden eingearbeitet werden; es ist sicherzustellen, dass das behandelte Saatgut auch am Ende der Saatreihen vollständig in den Boden eingearbeitet ist.
  • SPe 6 Zum Schutz von Vögeln und wildlebenden Säugetieren muss verschüttetes Saatgut beseitigt werden.


Gefahrensymbole und -bezeichnungen:
Kurzkennzeichnung Xn
Symbol Kurzkennzeichnung - Gesundheitsschädlich
Gefahrenbezeichnung Gesundheitsschädlich


Im Zweifelsfall gelten einzig die Originaldokumente der Zulassung. Die Erwähnung eines Produktes, Wirkstoffes oder einer Firma stellt keine Empfehlung dar und bedeutet nicht, dass sich das Produkt im Verkauf befindet.

Ende Inhaltsbereich



http://www.blw.admin.ch/psm/produkte/index.html?lang=de