Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Administrative Vereinfachung in der Land- und Ernährungswirtschaft

Um Wege zu finden, die das bestehende agrarpolitische System vereinfachen, ohne die Ziele oder die Zielerreichung zu verändern, hat das BLW ein Projekt Administrative Vereinfachung durchgeführt. Verschiedene Organisationen, Landwirte, kantonale Behörden und andere Bundesämter haben sich im Prozess eingebracht.

Im ersten Halbjahr 2015 hat das BLW Ideen und Vorschläge gesammelt, in welchen Bereichen sowohl die Landwirtschaft als auch Vollzugsstellen von der Administration entlastet werden könnten. Insgesamt wurden 800 Vorschläge eingebracht, die sich teilweise glichen oder das gleiche Thema vereinfachen wollten. Für die besten drei Einträge in der zu diesem Zweck eröffneten Ideenbörse hat das BLW je einen Preis vergeben.

Typ: PDF
Liste der Vorschläge
Gültig ab 19.05.2016 | Grösse: 2237 kb | Typ: PDF

Typ: PDF
Gewinner der Ideenbörse
Gültig ab 19.05.2016 | Grösse: 264 kb | Typ: PDF

Die Umsetzung der gesammelten Vorschläge wurde in einer externen Begleitgruppe breit diskutiert, zusammengefasst und nach Themen in Faktenblättern beschrieben. 40 rasch umsetzbare Vereinfachungen des bestehenden agrarpolitischen Systems sind bereits umgesetzt worden oder sind vorgeschlagen:

  • Am 28. Oktober 2015 hat der Bundesrat Massnahmen im landwirtschaftlichen Verordnungspaket verabschiedet. Medienmitteilung

  • Weitere Massnahmen wurden mit den landwirtschaftlichen Verordnungspaket 2016 in Vernehmlassung gegeben. VO16

Viele Themen der Agrarpolitik sind mit anderen Aspekten vernetzt. Das BLW prüft die Auswirkungen der Vereinfachung sorgfältig und wird schrittweise weitere Vereinfachungen vorschlagen.

  •  Für das landwirtschaftliche Verordnungspaket 2017 werden weitere Vereinfachungen für die Umsetzung per 1. Januar 2018 vorbereitet.

  • Grössere Themen, mit mehr Handlungsspielraum werden in Projekten weiterverfolgt: Kontrolle, Datenmanagement, Nährstoffbilanzierung und Biodiversitätsregelungen.

  • Im Hinblick auf AP 22+ prüft das BLW wie das Vertragsverhältnis zwischen Landwirtschaft und Staat angepasst werden könnte, damit die administrative Belastung sinkt. Diese Ansätze wird das BLW in einer Gesamtschau in Beantwortung parlamentarischer Vorstösse aufzeigen.

Ende Inhaltsbereich



http://www.blw.admin.ch/themen/00005/01931/index.html?lang=de