Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Förderung von Qualität und Nachhaltigkeit in der Land- und Ernährungswirtschaft

Mit der Verordnung über die Förderung von Qualität und Nachhaltigkeit in der Land- und Ernährungswirtschaft (QuNaV) können innovative Projekte mit Finanzhilfen unterstützt werden, die sich positiv auf die Nachhaltigkeit oder Qualität landwirtschaftlicher Erzeugnisse auswirken und die landwirtschaftliche Wertschöpfung erhöhen.

Die QuNaV konkretisiert hierzu zwei Massnahmentypen:

  • Produktionsstandards, die in den Bereichen Qualität und Nachhaltigkeit der Land- und Ernährungswirtschaft einen Mehrwert garantieren;
  • Innovativen Projekte zur Verbesserung der Qualität und Nachhaltigkeit in der Land- und Ernährungswirtschaft.

Damit ein Produktionsstandard oder ein innovatives Projekt mit der QuNaV unterstützt werden kann, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Beitrag zur Wertschöpfung der Landwirtschaft, d.h. positiver Einfluss auf die Absatzmenge oder den Produzentenpreis schweizerischer landwirtschaftlicher Erzeugnisse und Dienstleistungen;
  • Positive Wirkung auf die Nachhaltigkeit (Ökologie oder Soziales) und/oder die Qualität;
  • Kommt in erster Linie der Landwirtschaft zugute;
  • Stärkung der Zusammenarbeit in der Wertschöpfungskette (gemeinsame Trägerschaft); und
  • Selbsttragende Finanzierung nach Ablauf der Starthilfe (max. vier Jahre).

Eine positive Wirkung auf die ökonomische Dimension der Nachhaltigkeit (Erhöhung des landwirtschaftlichen Einkommens) ist eine zwingende Voraussetzung. Zusätzlich muss die soziale oder ökologische Nachhaltigkeit oder die Qualität verbessert werden. Der Begriff Qualität bezieht sich auf die innere Qualität der Erzeugnisse (z. B. Sensorik) und nicht auf den Produktionsprozess.

Ein Produktionsstandard muss Marktpotenzial auf nationaler Ebene aufweisen, seine Anforderungen müssen deutlich über den gesetzlichen Bestimmungen (ÖLN) im Bereich der Qualität und Nachhaltigkeit liegen und akkreditierbar sein.

Innovative Projekte im Sinne der QuNaV weisen einen Modellcharakter für die gesamte Branche auf und wirken sich messbar positiv in den Bereichen Nachhaltigkeit oder Qualität aus.

Gefördert werden können drei Projektphasen:

Vorabklärung

Startphase

Teilnahme

Zweck

Erstellung der Entscheidungsgrundlage oder des Businessplans, und Festlegung der Umsetzung der Projektidee

Lancierung des Vorhabens und Markteinführung

Einstiegshilfe für Produzentinnen und Produzenten in ein bestimmtes Programm

Beispiele

Machbarkeitsstudien, Marktforschung, etc.

Anschubfinanzierung des Projektes

 

Beitrag an Teilnahmekosten

Maximale Dauer

keine

4 Jahre

4 Jahre

Maximale Höhe

Fr. 20‘000 und höchsten 50%

höchstens 50%

höchstens 50%

Finanzierung

gebunden an die Massnahme

gebunden an die Massnahme

gebunden an den landwirtschaftlichen Betrieb

Die Gesuchsformulare für Vorabklärungen und für Startphase bzw. Teilnahme zu den Formularen finden sie am rechten Rand. Erklärungen zu den Formularen sowie die Adresse zur Einreichung des Finanzhilfegesuchs finden Sie direkt in den Dokumenten.


Ende Inhaltsbereich

Volltextsuche

Adresse zur Einreichung des Finanzhilfegesuchs:

Bundesamt für Landwirtschaft
Fachbereich Qualitäts- und Absatzförderung
Mattenhofstrasse 5
3003 Bern

Gesuchsunterlagen

Rechtliche Grundlagen

Weitere Informationen

Links



http://www.blw.admin.ch/themen/00013/00085/01117/index.html?lang=de