Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Nahrungsmittelabfälle

Schätzungen der Food and Agriculture Organization FAO zeigen, dass weltweit rund ein Drittel aller Nahrungsmittel verloren geht oder weggeworfen wird. Auch die Schweiz ist betroffen. Aufgrund einer Studie kann von 289 Kilo Nahrungsmittelabfällen pro Kopf und Jahr ausgegangen werden, für einen Drittel davon sind die Konsumentinnen und Konsumenten verantwortlich.


Ein Vier Personen Haushalt in der Schweiz gibt jährlich rund 2000 Franken für Nahrungsmittel aus, die in der Mülltonne enden. Wer ein Kilo Brot wegwirft, vergeudet 1m2 Boden. Hochgerechnet auf eine 4-köpfige Familie, die im Jahr ungefähr 47 Kilogramm Brot wegwirft, sind dies 47m2 oder 11 Tischtennistische.

Aktionsplan Grüne Wirtschaft des Bundesrates und bundesinterne Projektgruppe

Im Rahmen des Aktionsplans „Grüne Wirtschaft" will der Bundesrat einen Beitrag zur Reduktion der Nahrungsmittelabfälle in der Schweiz leisten. Ein Projektgruppe bestehend aus den Bundesämtern für Landwirtschaft, Umwelt, Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen sowie der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (BLW, BAFU, BLV und DEZA) koordiniert die entsprechenden Arbeiten.

Für eine sachliche Diskussion sind solide Grundlagen wichtig. Der Forschung kommt dabei eine wichtige Rolle zu. Sie muss das Wissen über Nahrungsmittelabfälle verbessern und mittels technischer Innovationen Lösungen zur Abfallvermeidung und für eine bessere Verwertung liefern. Der Bund fördert den Dialog zwischen den Forschenden, um einen Beitrag zur Schliessung der vorhandenen Wissenslücken zu leisten.

Im Rahmen eines Stakeholderdialogs wurden übergreifende Ansätze zur Reduktion von Nahrungsmittelabfällen ausgearbeitet. Drei Arbeitsgruppen entwickelten dabei Lösungen („Bildung, Sensibilisierung, Kommunikation", „Datierung", „Zusammenarbeit mit Hilfsorganisationen"), wobei die Gruppe „Datierung" und „Zusammenarbeit mit Hilfsorganisationen" ihre Arbeiten abgeschlossen haben. Die Arbeitsgruppe „Bildung, Sensibilisierung, Kommunikation" ist im Rahmen der Ausarbeitung einer geplanten Sensibilisierungskampagne aktiv.


Fachkontakt: info@blw.admin.ch

Ende Inhaltsbereich

Volltextsuche

Weitere Informationen

Typ: PDF

Auszug aus dem Agrarbericht 2012
03.12.2012 | 120 kb | PDF
Typ: PDF

Auszug aus dem Agrarbericht 2013
09.04.2014 | 32 kb | PDF
Typ: PDF

Auszug aus dem Agrarbericht 2014
04.02.2015 | 97 kb | PDF
Typ: PDF

Stand: 4. März 2013
04.03.2013 | 48 kb | PDF
Typ: PDF

Vinzenz Jung, Zippora Segessenmann, Conference Sustainable Food Systems for Food Security and Nutrition, Rome, Italy, 18 October 2013
11.10.2013 | 708 kb | PDF

Veranstaltungen



http://www.blw.admin.ch/themen/01803/index.html?lang=de