Förderung von Forschung und internationaler Vernetzung

Das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) engagiert sich in der europäischen Agrarforschung. Dank der Mitarbeit in verschiedenen Netzwerken und Kommissionen ist das BLW über Themen der weltweiten Agrarforschung informiert. Dadurch kann es Synergien nutzen und Redundanzen verhindern. Nicht zuletzt vertritt das BLW innerhalb der EU-Forschungsrahmenprogramme (FRP) aktiv Schweizer Schwerpunktthemen, wodurch sich Schweizer Forschergruppen und KMU in europäische Projekte einbringen können.

Netzwerke und Kommissionen

Aufgrund ihrer geografischen Lage weist die Schweiz ähnliche Systeme und Schwierigkeiten auf wie ihre Nachbarn. Wenn wir die neusten wissenschaftlichen Erkenntnisse und technologischen Fortschritte ausserhalb der Schweizer Grenze kennen, können wir Kräfte bündeln, doppelte Finanzierungen der Forschung vermeiden und innovativ auftreten.

Europäische Forschung

Heutzutage beruht Spitzenforschung auf internationaler Zusammenarbeit. Dadurch können Wissen, Hilfsmittel, Erfahrungen und Daten ausgetauscht werden, um zur Steigerung der Wertschöpfung Synergien zu schaffen und Kräfte zu bündeln. Die Beteiligung an Horizon 2020 ermöglicht es der Schweiz, mit den besten Instituten und KMU in Europa zusammenzuarbeiten.

Das BLW beteiligt sich an den folgenden europäischen Förderinstrumenten

ERA-NET (European Research Area NETwork):

ERA-NET sind Instrumente der Europäischen Kommission, um die Koordination zwischen nationalen und regionalen Forschungsprogrammen zu fördern und zu verstärken. Damit soll ein Beitrag zur Strukturierung des europäischen Forschungsraumes gemäss den Zielen der europäischen Forschungsrahmenprogramme geleistet werden. Als staatliche Behörde und zugleich Forschungsförderinstitution im Sinne der Ressortforschung war und ist das BLW Partner in mehreren ERA-NET:

Finanzielle Förderung

Das BLW beteiligt sich an der Förderung der Forschung durch die Teilnahme in ERA-NETs und die Unterstüt-zung von Schweizer Forschenden in ERA-NET Projekten sowie durch die Mitgliedschaft im OECD CRP.

Informiert bleiben

Sind Sie an diesem Thema interessiert? Schreiben Sie sich in die Mailing-Liste ein, um über neue Mitteilungen (zum Beispiel neue Ausschreibungen für Projekteingaben , Suche von Experten und mehr) informiert zu werden. Ausserdem empfehlen wir Ihnen, sich auf der EUResearch-Webseite zu registrieren, um Informationen über alle Ausschreibungen im Rahmen von H2020 und Horizon Europe zu erhalten.

Aktuell

Neue Experten gesucht
Das CRP der OECD sucht 3 neue Experten für seinen wissenschaftlichen Beirat (SAB Scientific Advisory Board). Die Bewerbungsfrist endet am 17.11. 2020. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Astrid Willener.

The OECD CRP need to appoint new members to the SAB to replace those standing down at the end of this year and next year:
They are looking for:
‒ One replacement for Theme 1: Managing Natural Capital1, from January 2021;
‒ One replacement for Theme 2: Strengthening Resilience in the Face of Multiple Risks in a Connected World, from January 2022;
‒ One replacement for Theme 3: Transformational Technologies and Innovation, from January 2022.
 

Weiterführende Informationen

Links

ERA-NET, an welchen sich das BLW beteiligt (laufend 2020):

Alle ERA-Net, an welchen die Schweiz teilnimmt:

Netzwerke:

Letzte Änderung 12.11.2020

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Landwirtschaft

Fachbereich Forschung, Innovation und Evaluation
Schwarzenburgstrasse 165
3003 Bern
Tel
+41 58 460 52 55

Astrid Willener

Neue Experten gesucht

Das CRP der OECD sucht 3 neue Experten für seinen wissenschaftlichen Beirat (SAB Scientific Advisory Board). Die Bewerbungsfrist endet am 17.11.2020. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Astrid Willener.


Kontaktinformationen drucken

https://www.blw.admin.ch/content/blw/de/home/das-blw/forschung-und-beratung/forschung/foerderung-von-forschung-und-internationaler-vernetzung-.html