Landwirtschaftliche Deklarationsverordnung, LDV

Gestützt auf die Landwirtschaftliche Deklarationsverordnung (LDV; SR 916.51) müssen landwirtschaftliche Erzeugnisse, die mit in der Schweiz verbotenen Produktionsmethoden produziert wurden, bei der Abgabe an den Endverbraucher obligatorisch gekennzeichnet werden. Als in der Schweiz verboten gilt die Produktion von Fleisch unter der Verwendung von hormonellen und nichthormonellen Stoffen oder die Haltung von Hauskaninchen und Legehennen zur Eierproduktion in in der Schweiz verbotenen Haltungssystemen.

In den LDV-Länderlisten (SR 916.511) werden diejenigen Länder aufgeführt die für gewisse Erzeugnisse gleichwertige gesetzliche Verbote besitzen. Auf Gesuch eines Importeurs oder einer Importeurin (Formular siehe unten), kann das BLW gleichwertige Produktionsverbote auf Grund von Produktionsrichtlinien mittels Verfügung für längstens ein Jahr anerkennen.

Die Liste der LDV-Verfügungen finden Sie unter "Dokumentation"

Letzte Änderung 04.09.2017

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Landwirtschaft BLW Mattenhofstrasse 5
3003 Bern
Schweiz
Tel
+41 58 462 25 11
Fax
+41 58 462 26 34

E-Mail

Kontaktinformationen drucken

Karte

Bundesamt für Landwirtschaft BLW

Mattenhofstrasse 5
3003 Bern

map of Mattenhofstrasse 5<br>
		3003 Bern

Auf Karte anzeigen

Kontaktinformationen drucken

https://www.blw.admin.ch/content/blw/de/home/instrumente/kennzeichnung/landwirtschaftliche-deklarationsverordnung.html