Absatzförderung

Der Bund setzt die Rahmenbedingungen für die Produktion und den Absatz landwirtschaftlicher Erzeugnisse so fest, dass die Landwirtschaft nachhaltig und kostengünstig produzieren sowie aus dem Verkauf der Produkte einen möglichst hohen Markterlös erzielen kann (Art. 7 LwG).

Nach Artikel 12 LwG bezweckt die Absatzförderung die subsidiäre Unterstützung von kollektiven Marketingaktivitäten zur Förderung des Absatzes schweizerischer Landwirtschaftsprodukte.

Schweiz. Natürlich.

Die Schweizer Landwirtschaft muss ihre Kräfte auch in Kommunikation und Werbung bündeln, um sich auf den immer härter umkämpften Märkten behaupten zu können.

Schweiz.Natürlich.
Gemeinsames Erscheinungsbild Schweiz.Natürlich.

Das Eidgenössische Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung hat im August 2007 mit "Schweiz. Natürlich." ein gemeinsames Erscheinungsbild für alle vom Bund kofinanzierten Absatzförderungsmassnahmen der Landwirtschaft festgelegt. Dieses neue Erscheinungsbild legt den Grundstein für eine gemeinsame Kommunikation der Herkunft Schweiz für die gesamte Landwirtschaft.

Weiterführende Informationen

Letzte Änderung 16.03.2018

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Landwirtschaft BLW Fachbereich Qualitäts- und Absatzförderung
Schwarzenburgstrasse 165
3003 Bern

Kontaktinformationen drucken

https://www.blw.admin.ch/content/blw/de/home/instrumente/qualitaets--und-absatzfoerderung/absatzfoerderung.html