Internationaler Innovationspreis

Preisträger

Die Schweiz und die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) verleihen zum zweiten Mal den internationalen Innovationspreis für nachhaltige Ernährung und Landwirtschaft. Bewerbungen sind bis am 19. März 2021 möglich. Der Preis wird in zwei Kategorien vergeben und ist insgesamt mit 60'000 Dollar dotiert.

Die Innovation spielt angesichts der ökologischen Herausforderungen eine wichtige Rolle für die Zukunft der Ernährung und der Landwirtschaft sowie zur Verbesserung der Lebensmittelsicherheit und der Ernährung für uns alle. Landwirtschaftliche Innovation ist der Prozess, bei dem Einzelpersonen oder Organisationen zum ersten Mal neue oder bestehende Produkte, Prozesse oder Organisationsformen in einem bestimmten Kontext einführen, um die Effizienz, Wettbewerbsfähigkeit und Widerstandsfähigkeit zu erhöhen mit dem Ziel, damit ein Problem zu lösen.

Angesichts dieser Bedeutung lancierten die Schweiz und die FAO im Jahr 2018 einen internationalen Innovationspreis für nachhaltige Ernährung und Landwirtschaft. Dieser Preis wurde geschaffen, um die erfolgreiche Umsetzung von herausragenden Projekten in die Praxis zu belohnen und zu fördern. Der Preis würdigt nicht nur digitale Innovationen, sondern auch neue oder bestehende Praktiken oder Produkte, die in bestimmten Kontexten zur Steigerung von Effizienz, Wettbewerbsfähigkeit und Resilienz eingesetzt werden.

Der internationale Innovationspreis richtet sich an bereits bestehende und erfolgreiche Projekte, die einen Beitrag zu den weltweiten Bestrebungen zur Erreichung des Ziels «kein Hunger» leisten.

Mit diesem Preis soll die erfolgreiche Umsetzung von herausragenden Projekten in die Praxis ausgezeichnet und deren Skalierung unterstützt werden. Die Preisträgerinnen und Preisträger werden deshalb in Zukunft darüber berichten, wie das Preisgeld zur weiteren Ausdehnung der Innovation in der Praxis beigetragen hat.

Die Preisträgerinnen und Preisträger werden von einem Prüfungsausschuss und einem Auswahlkomitee bestimmt. Das BLW ist in beiden Gremien Mitglied.

Der Preis wird in zwei Kategorien vergeben:

a. Ein Preis wird an Einzelpersonen oder Einheiten vergeben, die sich im Bereich Entwicklung der Digitalisierung und der Innovation verdient gemacht haben.
b. Ein Preis zeichnet Innovationen aus, die junge Menschen befähigen.
 

Weiterführende Informationen

Letzte Änderung 11.02.2021

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Landwirtschaft BLW

Fachbereich Internationale Angelegenheiten und Ernährungssicherheit

Schwarzenburgstrasse 165

3003 Bern

Tel.
+41 58 48 36613

Madeleine Kaufmann

Kontaktinformationen drucken

https://www.blw.admin.ch/content/blw/de/home/international/institutionen/fao-und-andere-un-organisationen/fao/innovationaward.html