CNS-FAO:Schweizerisches nationales FAO-Komitee

Das CNS-FAO-Komitee ist ein Konsultativorgan des Bundesrats für Fragen zur Ernährungssicherheit und nachhaltigen Ernährungssystemen.

Das schweizerische nationale FAO-Komitee (CNS-FAO) ist ein Konsultativorgan des Bundesrats, das am 22. April 1947 gegründet wurde. Sein erster Präsident war F. T. Wahlen, Ständerat und ETH-Professor, geistiger Vater des «Plan Wahlen», späterer Bundesrat. Das Komitee trifft sich in der Regel drei-
oder viermal im Jahr. Zurzeit wird es präsidiert von Sylvie Aubert, Vizedirektorin von Agridea. Die 15 Mitglieder kommen aus verschiedenen interessierten Kreisen (Zivilgesellschaft, Privatwirtschaft, Forschunginstitute, landwirtschaftliche Organisationen usw.). Sie werden für eine Amtsdauer von vier Jahren gewählt. Ihre Amtszeit ist auf zwölf Jahre beschränkt.

Das CNS-FAO berät über Mittel und Wege zur Bekämpfung des Welthungers und seiner Ursachen, zur Verbesserung der globalen Ernährungssicherheit und zur Förderung einer nachhaltigen Entwicklung von Landwirtschaft und Ernährungssystemen.

Das CNS-FAO nimmt Aufgaben wahr als:

  • beratendes Organ des Bundesrats für Fragen zur Ernährungssicherheit und nachhaltigen Landwirtschaft, insbesondere im Zusammenhang mit der FAO und dem Ausschuss für Welternährungssicherheit (CFS), oder für Anliegen von nationaler Bedeutung (Parlament,
    Initiativen).

  • Initiativorgan und Diskussionsforum: Einbringen von Anliegen, Ideen, und Empfehlungen
    betreffend Aktivitäten seitensFAO und weitere internationale Prozesse in den Bereichen Welternährungssicherheit, nachhaltige Landwirtschaft sowie betreffend die Wechselwirkungen zwischen nachhaltiger Landwirtschaft, Ernährungssicherheit und Umwelt. . Das CNS-FAO prüft, wie solche Anliegen zweckmässig umgesetzt werden können, beispielsweise durch Eingaben an den Bundesrat, an die Bundesverwaltung, an die Mission der Schweiz bei der FAO in Rom oder an die Schweizer Delegation, welche an den FAO Konferenzen sowie des CFS vertreten ist. Das CNS-FAO kann zudem die Entwicklung von Schweizer Personal bei der FAO und anderen Institutionen aus dem Bereich der Ernährungssicherheit und der nachhaltigen Landwirtschaft fördern, namentlich über das Portieren von Kandidaten für Stellen bei diesen
    Institutionen.

  • Informationsorgan / Organ für Öffentlichkeitsarbeit: Informieren und Sensibilisieren in der Schweiz bezüglich Anliegen und Veranstaltungen aus den Themenbereichen des CNS-FAO über die Kanäle, die den Komitee-Mitgliedern zur Verfügung stehen, wie auch über andere Kanäle (Medien, soziale Netzwerke usw.).

  • Kommunikationsorgan: Durchführung von eigenen Aktivitäten, beispielsweise in Form von
    Seminaren, Symposien usw., unter Beizug von eigenen oder auswärtigen Referenten. Mitwirkung an Diskussionsrunden und öffentlichen Veranstaltungen im In- und Ausland wie beispielsweise am Welternährungstag oder an Fachtagungen sowie Anregung und Durchführung solcher Anlässe.

Weiterführende Informationen

Letzte Änderung 24.08.2017

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Landwirtschaft BLW

Fachbereich Internationales, Nachhaltige Entwicklung, Ernährungssysteme

Mattenhofstrasse 5

3003 Bern

Tel.
+41 58 465 71 25

Michaël Würzner

Kontaktinformationen drucken

https://www.blw.admin.ch/content/blw/de/home/international/institutionen/multistakeholder-partnerschaften/cns-fao.html