Umsetzung der SDGs auf internationaler Ebene

Das BLW setzt auf die Unterstützung von globalen Multistakeholder-Partnerschaften zur Umsetzung von SDGs mit Bezug zu Land- und Ernährungswirtschaft.

Der Beitrag an die Umsetzung der SDGs ist eines der Hauptkriterien des internationalen Engagements des BLW. Hierbei wird insbesondere auf die Unterstützung von globalen Multistakeholder-Partnerschaften gesetzt. Die Stärkung solcher Partnerschaften ist auch ein wichtiger Bestandteil von SDG17 der Agenda 2030.

Der Vorteil von Multistakeholder-Partnerschaften ist, dass sie unterschiedliche Akteure aus verschiedenen Stakeholder-Gruppen – z.B. multinationale Privatunternehmen und Umwelt-NGOs, etc. – zusammen bringen, um gemeinsam gangbare Lösungen für globale Herausforderungen zu finden.

Beispielsweise leitet das BLW zusammen mit Südafrika, dem WWF und der niederländischen Entwicklungs-NGO Hivos das 10YFP-Programm für nachhaltige Ernährungssysteme[MPA1]  (Sustainable Food Systems Programme). Das Programm hat zum Ziel, die Transition hin zu nachhaltigeren Konsum- und Produktionsmustern in der Land- und Ernährungswirtschaft zu beschleunigen. Das BLW sieht diese Multistakeholder-Initiative als wichtigen Umsetzungsmechanismus von SDG2 (Hungerbeseitigung und Förderung nachhaltiger Landwirtschft) und SDG12 (Förderung von nachhaltigem Konsum und Produktion), sowie einer Reihe von Unterzielen anderer SDGs mit direkter Verbindung zum Bereich nachhaltige Landwirtschaft, Ernährungssicherheit und –qualität.

Weitere vom BLW unterstützte Multistakeholder-Partnerschaften, die einen Beitrag zur Umsetzung der SDGs leisten, befinden sich in den "Weiterführende Informationen" unter dem Register "Links".  

 

Weiterführende Informationen

Letzte Änderung 15.03.2017

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Landwirtschaft BLW

Fachbereich Internationales, Nachhaltige Entwicklung, Ernährungssysteme

Mattenhofstrasse 5

3003 Bern

Tel.
+41 58 461 88 66

Laura Sommer

Kontaktinformationen drucken

https://www.blw.admin.ch/content/blw/de/home/international/nachhaltigkeit/2030-agenda-fuer-nachhaltige-entwicklung/umsetzung-auf-internationaler-ebene.html