AEV14online, eVersteigerung und Newsletter "Versteigerungen"

Wichtiger Hinweis:

Das Bundesamt für Landwirtschaft BLW ist daran, die beiden Web-Anwendungen AEV14online und eVersteigerung durch das neue System «eKontingente» zu ersetzen. Die Einführung von eKontingente ist per 18. Dezember 2020 geplant. 

Wichtig: Ab 01.01.2021 sind Gesuche, Meldungen und Steigerungsgebote elektronisch über eKontingente zu erfassen

 

 

Was ist AEV14online?

AEV14online ist eine Internetanwendung, mit der Sie Ihre Kontingentsanteile verwalten können. Mit AEV14online können Sie:

  • Ihre Kontingentsanteile zur Ausnützung an andere Berechtigte weitergeben,
  • den aktuellen Kontingentssaldo überprüfen,
  • überprüfen, ob Ihnen Kontingentsanteile (vom BLW) zugeteilt wurden,
  • überprüfen, ob Sie Kontingentsanteile von Dritten erhalten haben

Was ist eVersteigerung?

Mit der Internetanwendung eVersteigerung können Sie Ihre Steigerungsgebote für Kontingentsanteile online abgeben. Zudem können Sie sich in eVersteigerung über laufende Ausschreibungen informieren und Ihre Steigerungsgebote der letzten Versteigerung nochmals ansehen. 

Über Ausschreibungen informiert werden

Wenn Sie jeweils rechtzeitig über die Ausschreibung einer Versteigerung informiert werden möchten, können Sie sich für unseren Newsletter eintragen:

Newsletter: Ausschreibung der Versteigerung 

Einen Überblick über die Ausschreibungstermine der Versteigerungen und die entsprechenden Einfuhrperioden für das laufende Jahr finden Sie hier:

Versteigerungen

Anmeldung für AEV14online und eVersteigerung

Zugriff auf AEV14online oder eVersteigerung beantragen

Mit dem Webformular können Sie ein neues Benutzerkonto für Ihre Firma beantragen. Im gleichen Formular können Sie zudem bestimmen, für welche Mitarbeitende ein Zugriff eingerichtet werden soll.

Anmeldung für AEV14online und eVersteigerung

Für den Zugriff auf die Internetanwendungen benötigen Sie persönliche Zugangsdaten (Benutzername und Passwort) und einen OTP-Secure Token

Bei der Anmeldung für den Zugriff muss unbedingt die Privatadresse des Mitarbeitenden angegeben werden, damit der OTP-Secure Token problemlos „Eigenhändig“ per Post zugestellt werden kann.

Zudem ist zu beachten, dass eine persönliche E-Mail-Adresse des betreffenden Mitarbeitenden benötigt wird.

Je nachdem, wann die Anmeldung erfolgt ist, kann es bis zu 2 Wochen dauern, bis der gemeldete Mitarbeitende den OTP-Secure Token und die benötigten Zugangsdaten per Post erhält. Bei Sendungen ins Ausland kann die Zustellung teilweise noch länger dauern.

Token
Secure Token

Letzte Änderung 20.11.2020

Zum Seitenanfang

https://www.blw.admin.ch/content/blw/de/home/markt/einfuhr-von-agrarprodukten/aev14online.html