Samen von Stieren

Bilderserie Einfuhr Rindersperma

Wie ist die Einfuhr von Samen von Stieren geregelt? 

Um Samen von Stieren zu importieren, benötigen Sie eine Generaleinfuhrbewilligung GEB. Das Zollkontingent Nr. 12 Samen von Stieren umfasst 800‘000 Dosen pro Jahr. Auf eine Regelung zur Verteilung des Zollkontingents wird verzichtet. Somit können Samen von Stieren das ganze Jahr über zum tiefen Kontingentszollansatz von 10 Rappen pro Dose importiert werden.

Weitere Bedingungen bei der Einfuhr von Samen von Stieren

Für die künstliche Besamung dürfen nur Samen von Stieren vertrieben und übertragen werden, die im Herdebuch einer inländischen oder ausländischen Zuchtorganisation aufgenommen sind. Samen von Stieren mit Erbfehlern muss gekennzeichnet werden.

Abstammungsausweise für Samen von Stieren müssen den gesetzlichen Anforderungen genügen. Sie begleiten den Samen bei der Einfuhr.

Bei Gewinnung, Lagerung und Vertrieb von Samen von Stieren müssen zudem die veterinärrechtlichen Bestimmungen gemäss Tierseuchenverordnung eingehalten werden. 

Weiterführende Informationen

Formulare

Generaleinfuhrbewilligung GEB (PDF, 817 kB, 15.03.2018)Damit Sie die PDF-Formulare an Ihrem Bildschirm ausfüllen können, müssen Sie möglicherweise vorgängig die JavaScripts aktivieren. Dazu klicken Sie in der gelb hinterlegten Mitteilung auf Optionen (Options) und „JavaScript für dieses Dokument einmal aktivieren" (Enable JavaScript for this document one time only). Bestätigen Sie danach Ihre Eingaben mit Ja (Yes). Um die Eingabefelder im Dokument sichtbar zu machen, klicken Sie in der violett hinterlegten Mitteilung auf „Felder markieren" (Highlight Fields).

Letzte Änderung 10.05.2016

Zum Seitenanfang

https://www.blw.admin.ch/content/blw/de/home/markt/einfuhr-von-agrarprodukten/samen-von-stieren.html