Bio

Wenn Biofleisch, dann Gehacktes

Bern, 20. August 2019: Bio bleibt auf Wachstumskurs. Auch im Fleischbereich verzeichnet der Schweizer Detailhandel tendenziell steigende Bio-Gesamtabsätze, wenn auch auf deutlich tieferem Niveau als im Obst-, Gemüse- und Eierbereich. Es gibt aber grosse Unterschiede zwischen den Tiergattungen. Insbesondere Rindshackfleisch ist der absolute Bio-Seller.
 
 
 
2019 08_1 d.JPG

In den vergangenen drei Jahren hat sich der Bio-Fleischmarkt im Schweizer Detailhandel mehrheitlich positiv entwickelt. Die Marktanteile sind durchgehend gestiegen, sowohl bei Frischfleisch (2019: 4,8 % Absatzanteil) als auch bei Charcuterie (2,6 %). Bei den einzelnen Bio-Produkten gibt es allerdings unterschiedliche Entwicklungen.

Nachfolgend werden die beiden Kategorien Frischfleisch und Charcuterie anhand der Daten des Detailhandelspanels von Nielsen Schweiz etwas genauer betrachtet.

Wenn Bio, dann meistens vom Rind

 
 


Weiterführende Informationen

Letzte Änderung 20.08.2019

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Landwirtschaft BLW Schwarzenburgstrasse 165
3003 Bern
Schweiz
Tel
+41 58 462 25 11
Fax
+41 58 462 26 34

E-Mail

Kontaktinformationen drucken

Karte

Bundesamt für Landwirtschaft BLW

Schwarzenbrugstrasse 165
3003 Bern

map of Schwarzenbrugstrasse 165<br>
		3003 Bern

Auf Karte anzeigen

Kontaktinformationen drucken

https://www.blw.admin.ch/content/blw/de/home/markt/marktbeobachtung/bio.html