Früchte und Gemüse

Exoten und Zitrusfrüchte werden immer beliebter

Bern, 04. Februar 2022: Zitrusfrüchte und exotische Früchte erfreuen sich in der Schweiz zunehmender Beliebtheit. So wurden 2021 rund ein Drittel mehr exotische Früchte importiert als 2010. Zitrusfrüchte verzeichneten im gleichen Zeitraum einen Anstieg um ca. 18 %. In beiden Kategorien gab es 2010 bis 2019 ein stetiges Wachstum der Importe. Im 2020 erfolgte ein sprunghafter Anstieg. Die mit Abstand bedeutendsten Produktgruppen waren Bananen (2020: 102 Mio. kg) und Orangen (2020: 74 Mio. kg). Wachstumstreiber waren Avocados bei Exoten und Zitronen/Limetten bei Zitrusfrüchten. 

Die Analyse basiert auf der Auswertung der Aussenhandelsdaten aus der Swiss-Impex-Datenbank des Bundesamtes für Zoll und Grenzsicherheit (BAZG). Die Entwicklung seit 2010 ist im ersten Diagramm aufgezeigt. Hierbei wurden die Nettoimportmengen betrachtet, d.h. Exporte der betrachteten Zitrusfrüchte und exotischen Früchte wurden von den Importmengen abgezogen. Solche Reexporte fanden allerdings kaum statt und machten in jedem Jahr weit weniger als 1 % der Importmengen aus. Am Ende des Artikels ist aufgeführt, welche Produktgruppen und Zolltarifnummern für die Analyse berücksichtigt wurden.

MBFG_FS_1_d

Weiterführende Informationen

Letzte Änderung 04.02.2022

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Landwirtschaft BLW Schwarzenburgstrasse 165
3003 Bern
Schweiz
Tel
+41 58 462 25 11
Fax
+41 58 462 26 34

E-Mail

Kontaktinformationen drucken

Karte

Bundesamt für Landwirtschaft BLW

Schwarzenbrugstrasse 165
3003 Bern

map of Schwarzenbrugstrasse 165<br>
		3003 Bern

Auf Karte anzeigen

Kontaktinformationen drucken

https://www.blw.admin.ch/content/blw/de/home/markt/marktbeobachtung/fruechte-und-gemuese.html