Milch

Molkereimilchpreisindex erreicht ein Rekordniveau

Bern, 29. März 2022: Der Molkereimilchpreisindex verzeichnete im Jahr 2021 einen deutlichen Anstieg und kletterte im Dezember auf 103,7 Punkte, seinen höchsten Stand seit 2010. Im Jahr 2021 erhöhte sich der Produzentenpreis für Milch im Vergleich zum Vorjahr um 5,7 Prozent und betrug 69.80 Rp./kg. Zu den Faktoren, die den Produzentenpreis für Milch beeinflussen, zählen die Verwertungsart und die Marktlage im In- und Ausland.

Im Jahr 2021 erhöhte sich der Produzentenpreis für Milch um 5,7 Prozent auf 69.80 Rp./kg, was gegenüber 2020 einem Anstieg um 3.75 Rp./kg entspricht. Diese Zunahme im Jahr 2021 ist unter anderem auf die anhaltend hohe Nachfrage und den Preisanstieg für Milchprodukte, insbesondere auf internationaler Ebene, zurückzuführen. Auf den internationalen Märkten waren die Preise für Milchprodukte wie Butter und Milchpulver stark gestiegen. Die schweizerische Milchproduktion blieb nahezu unverändert, während der Käse-Aussenhandel einen Anstieg der Exporte (+6,9 %) und der Importe (+5,7 %) verzeichnete. Diese Entwicklung bei Angebot und Nachfrage führte sowohl in der Schweiz als auch im Ausland zu einem Anstieg des Rohstoffpreises (Rohmilch).

Lait D

Weiterführende Informationen

Letzte Änderung 11.07.2022

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Landwirtschaft BLW Schwarzenburgstrasse 165
3003 Bern
Schweiz
Tel
+41 58 462 25 11
Fax
+41 58 462 26 34

E-Mail

Kontaktinformationen drucken

Karte

Bundesamt für Landwirtschaft BLW

Schwarzenbrugstrasse 165
3003 Bern

map of Schwarzenbrugstrasse 165<br>
		3003 Bern

Auf Karte anzeigen

Kontaktinformationen drucken

https://www.blw.admin.ch/content/blw/de/home/markt/marktbeobachtung/milch.html