Dünger

Fotolia_107408108_Subscription_Monthly_XXL

Dünger unterstehen einer Zulassungspflicht. In der Schweiz ist dafür das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) zuständig.

Dünger sind Stoffe oder Erzeugnisse, die der Pflanzenernährung dienen. Sie fördern das Wachstum der Pflanzen, erhöhen ihren Ertrag oder verbessern ihre Qualität. Nicht zu den Düngern in diesem Sinn zählen Kohlendioxid, Wasser und Licht sowie Produkte, die nicht genügend Nährstoffe, organische Substanz oder Spurennährstoffe enthalten. Welche Produkte rechtlich als Dünger gelten, ist in der Verordnung über das Inverkehrbringen von Düngern (Dünger-Verordnung, DüV) definiert.
Dünger unterstehen einer Zulassungspflicht, um unannehmbare Nebenwirkungen für Mensch, Tier und Umwelt überprüfen zu können. Das Zulassen von Düngern in der Schweiz obliegt dem BLW. Es prüft die eingereichten Unterlagen, bestätigt Anmeldungen beziehungsweise erteilt Bewilligungen, um Dünger in Verkehr zu bringen.

Bei den Düngern wird unterschieden zwischen:

Weiterführende Informationen

Dokumentation

Wegleitung Düngerrecht: Kennzeichnung von Düngern (PDF, 1 MB, 08.11.2016)Diese Wegleitung zeigt die inhaltlichen Anforderungen an Etiketten oder Verpackungs- und Sackaufschriften von Düngern konkret und anhand von Beispielen. Sie soll für die Inverkehrbringer von Düngern eine Hilfe darstellen, ihre Produkte korrekt zu kennzeichnen.

Letzte Änderung 08.11.2016

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Landwirtschaft Fachbereich Agrarumweltsysteme und Nährstoffe
Mattenhofstrasse 5
3003 Bern
Schweiz
Tel.
058 463 83 85

Auskunft Dünger

Kontaktinformationen drucken

https://www.blw.admin.ch/content/blw/de/home/nachhaltige-produktion/produktionsmittel/duenger.html