Zulage für verkäste Milch und für Fütterung ohne Silage

Gemäss Artikel 6 der Milchpreisstützungsverordnung (MSV; SR 916.350.2) sind die Milchverwerterinnen und Milchverwerter verpflichtet, die Zulagen innert Monatsfrist den Produzentinnen und Produzenten, von denen sie die zu Käse verarbeitete Milch gekauft haben, weiterzugeben.

Das Finanzinspektorat des BLW prüft im Rahmen seiner Kontrollen (ca. 200 pro Jahr) bei den Milchverwertern unter anderem - auf der Basis von Stichproben - ob die Verkäsungszulagen den Produzenten effektiv überwiesen worden sind. Diese Prüfungen werden bereits seit Bestehen der Verkäsungszulage durchgeführt.

Weiterführende Informationen

Letzte Änderung 05.02.2018

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Landwirtschaft BLW Mattenhofstrasse 5
3003 Bern
Schweiz
Tel
+41 58 462 25 11
Fax
+41 58 462 26 34

E-Mail

Kontaktinformationen drucken

Karte

Bundesamt für Landwirtschaft BLW

Mattenhofstrasse 5
3003 Bern

map of Mattenhofstrasse 5<br>
		3003 Bern

Auf Karte anzeigen

Kontaktinformationen drucken

https://www.blw.admin.ch/content/blw/de/home/nachhaltige-produktion/tierische-produktion/milch-und-milchprodukte/zulage-fuer-verkaeste-milch-und-fuer-fuetterung-ohne-silage.html