International

Frau am Tomaten sortieren_lid_https_wwwflickrcom_photos_lidfotos

Gemäss dem aktuellsten Bericht über Ernährungsunsicherheit der FAO gibt es derzeit weltweit gut 800 Millionen Menschen, die chronisch unterernährt sind, das heisst ihren Bedarf an Nahrungsenergie nicht in ausreichendem Mass decken können.

Die Zahl unterernährter Menschen ist in den letzten 20 Jahren um rund 200 Millionen gesunken.Heute ist die Nahrungsmittelproduktion pro Kopf grundsätzlich ausreichend, um alle Menschen auf dem Planeten zu versorgen. Dass trotzdem so viele Menschen an Unterernährung leiden, ist primär auf die ungleiche Verteilung und den mangelnden Zugang zu Nahrungsmitteln zurückzuführen. Mangelnder Zugang zu Nahrungsmitteln wiederum ist meist ökonomisch bedingt, das heisst die Menschen können sich eine ausreichende Versorgung aufgrund ihrer mangelnden Kaufkraft nicht leisten. Davon betroffen sind die ärmeren Bevölkerungsschichten in den urbanen Zentren aber auch die noch vorwiegend in Subsistenzwirtschaft lebende ländliche Bevölkerung.

 

Weiterführende Informationen

Letzte Änderung 12.04.2016

Zum Seitenanfang

https://www.blw.admin.ch/content/blw/de/home/politik/ernaehrungssicherheit/aktuelle-situation/international.html