Volksinitiative Ernährungssouveränität

Fotolia_87672511_Subscription_Monthly_M

Ernährungssouveränität

Die am 30. September 2014 lancierte Volksinitiative «Für Ernährungssouveränität. Die Landwirtschaft betrifft uns alle» wurde am 30. März 2016 mit 108 680 gültigen Unterschriften eingereicht. Die Initiative kommt am 23. September 2018 zur Abstimmung.

> Mehr Informationen zur Abstimmung "Ernährungssouveränität"

Suizidprävention

Nationale Tagung "Suizidprävention in der Landwirtschaft"

Am Montag, 10. September 2018 findet im INFORAMA Rütti in Zollikofen (BE) die nationale Tagung «Suizidprävention in der Landwirtschaft» statt. Fachleute der Suizidprävention treffen sich mit Personen aus dem bäuerlichen Umfeld mit dem Ziel, Erkenntnisse, Erfahrungen und Angebote in der Suizidprävention auszutauschen, Wege zur Koordination von
Tätigkeiten und Angeboten zu finden, die Zusammenarbeit zu stärken sowie Handlungsbedarf aufzuzeigen. Melden Sie sich an

Digitalisierung

Digitalisierung in der Land- und Ernährungswirtschaft

Gemeinsam mit zahlreichen Unternehmen und Organisationen hat Bundesrat Johann N. Schneider-Ammann am 19. Juni 2018 die Charta zur Digitalisierung der Schweizer Land- und Ernährungswirtschaft unterzeichnet. Damit wurde ein Dialog gestartet, der die Land- und
Ernährungswirtschaft in der digitalen Weiterentwicklung begleiten soll.

Mehr Infos

Aktionsplan PSM

Aktionsplan Pflanzenschutzmittel

Der Bundesrat hat am 6. September 2017 den Aktionsplan zur Risikoreduktion und nachhaltigen Anwendung von Pflanzenschutzmitteln verabschiedet. Die Risiken sollen halbiert und Alternativen zum chemischen Pflanzenschutz gefördert werden.

Weitere Informationen

Medienmitteilungen

Alle

Zur Darstellung der Medienmitteilungen wird Java Script benötigt. Sollten Sie Java Script nicht aktivieren können oder wollen haben sie mit unten stehendem Link die Möglichkeit auf die New Service Bund Seite zu gelangen und dort die Mitteilungn zu lesen.

Zur externen NSB Seite


Topthemen

2000_Oberkontrolle Extenso

Agrarpolitik

Mit der Agrarpolitik schafft der Bund geeignete Rahmenbedingungen, dass die Schweizer Bauernfamilien ihre Aufgaben für die Gesellschaft, wie sie in der Verfassung (Art. 104) festgehalten sind, auch erfüllen können.

1200 Heurechen von Hand

Direktzahlungen

Die gemeinwirtschaftlichen Leistungen, die die Landwirtschaft nach Artikel 104 Bundesverfassung erbringen soll, werden mit jeweils einer spezifischen Direktzahlungsart gefördert.  

DSCF0056

Pflanzenschutz

Die Massnahmen im Pflanzenschutz bezwecken, die Einführung und Verbreitung von Krankheiten und Schädlingen bei den Pflanzen zu vermeiden.  

3713_Rapsfeld

Marktbeobachtung

Der Fachbereich Marktbeobachtung informiert regelmässig über die
Preisentwicklung in den Agrarmärkten mit dem Ziel, die Markttransparenz
zu erhöhen und langfristige Entwicklungen aufzuzeigen.   

Einfuhr

Einfuhr von Agrarprodukten

Um die inländische Produktion von Agrarprodukten
zu schützen und zu unterstützen wird unter anderem auch deren Einfuhr durch verschiedene Vorschriften geregelt. Die detaillierten
Informationen dazu sind hier bereit gestellt.

Ländliche

Ländliche Entwicklung und Strukturverbesserungen

Ein Schwerpunkt der Agrarpolitik für eine nachhaltige Landwirtschaft und Ernährung ist die Förderung der Vitalität des ländlichen Raums.

 

Direkt zu:

Twitter

Kontakt

Bundesamt für Landwirtschaft BLW
3003 Bern

E-Mail
Tel. +41 58 462 25 11
Fax +41 58 462 26 34

Medienkontakt

https://www.blw.admin.ch/content/blw/de/home.html