Fleisch, Geflügelfleisch, Fleisch- und Wurstwaren

Bilderserie Einfuhr Fleisch, Wurstwaren, Geflügel

Was braucht es?

Sie benötigen die Zolltarifnummer des zu importierenden Produkts. Sollten Sie diese nicht kennen, so kann Ihnen die Eidg. Zollverwaltung weiterhelfen www.zoll.ch -> Zolltarifauskünfte. Sie können auch den elektronischen Zolltarif www.tares.ch konsultieren.
Wenn Sie die Zolltarifnummer im elektronischen Zolltarif eingeben, erfahren Sie, ob Sie eine Generaleinfuhrbewilligung GEB zum Import des Produktes benötigen.

Wie ist die Einfuhr von Fleisch, Geflügelfleisch, Fleisch- und Wurstwaren geregelt?

Wenn Sie die oben erwähnten Produkte gewerbsmässig einführen möchten, benötigen Sie ab einer Importmenge von 20 kg brutto eine Generaleinfuhrbewilligung (GEB).. Mit der Eingabe der Zolltarifnummer im elektronischen Zolltarif unter www.tares.ch erfahren Sie, ob Sie eine GEB benötigen.
Wenn Sie einen Kontingentsanteil haben, können Sie die Waren zum tiefen Kontingentszollansatz KZA importieren. Wenn Sie keinen Anteil haben, müssen Sie bei Importen den -teilweise wesentlich höheren- Ausserkontingentszollansatz AKZA bezahlen.
Privatpersonen, die diese Produkte im Reisendenverkehr einführen möchten, sind von dieser Regelung nicht betroffen. Die Eidgenössische Zollverwaltung gibt über die geltenden Vorschriften Auskunft.

Welche Kontingente gibt es und wie komme ich zu einem Anteil? 

Zollkontingent Nr. 5 «rotes Fleisch»

Das Zollkontingent Nr. 5 «rotes Fleisch» (vorwiegend auf Raufutterbasis produziert) wird in folgende Teilzollkontingente (T-K) aufgeteilt:

  • T-K. Nr. 5.1: luftgetrocknetes Trockenfleisch;
  • T-K. Nr. 5.2: Rindfleischkonserven;
  • T-K. Nr. 5.3: Koscherfleisch von Tieren der Rindviehgattung;
  • T-K. Nr. 5.4: Koscherfleisch von Tieren der Schafgattung;
  • T-K. Nr. 5.5: Halalfleisch von Tieren der Rindviehgattung;
  • T-K. Nr. 5.6: Halalfleisch von Tieren der Schafgattung;
  • T-K. Nr. 5.7: Übriges.

Das Teilzollkontingent «Übriges» enthält folgende Fleisch und Fleischwarenkategorien (F-K):

  • F-K Nr. 5.71: Fleisch und Schlachtnebenprodukte von Tieren der Rindviehgattung ohne zugeschnittene Rindsbinden;
  • F-K Nr. 5.72: zugeschnittene Rindsbinden; als zugeschnittene Rindsbinden gelten zugeschnittene Eckstücke, Unterspälten und runder Mocken (Fische);
  • F-K Nr. 5.73: Fleisch von Tieren der Pferdegattung;
  • F-K Nr. 5.74: Fleisch und Schlachtnebenprodukte von Tieren der Schafgattung;
  • F-K Nr. 5.75: Fleisch von Tieren der Ziegengattung;
  • F-K Nr. 5.76: Schlachtnebenprodukte von Tieren der Schweine-, Pferde- und Ziegengattung;
  • F-K Nr. 5.77: Pâté, Fleischgranulat zur Suppen- und Saucenherstellung sowie genusstaugliche Schlachtnebenprodukte von Tieren der Rindvieh-, Schweine-, Pferde-, Schaf- und Ziegengattung für die Tiernahrungskonservenindustrie und für die Herstellung von Gelatine.

Zollkontingent Nr. 6 «weisses Fleisch»

Das Zollkontingent Nr. 6 «weisses Fleisch» (vorwiegend auf Kraftfutterbasis produziert) wird in folgende Teilzollkontingente (T-K) aufgeteilt:

  • T-K Nr. 6.1: luftgetrockneter Rohschinken;
  • T-K Nr. 6.2: Dosen- und Kochschinken;
  • T-K Nr. 6.3: Wurstwaren;
  • T-K Nr. 6.4: Übriges.

Das Teilzollkontingent «Übriges» enthält folgende Fleisch- und Fleischwarenkategorien (F-K):

  • F-K Nr. 6.41: Schweinefleisch in Hälften;
  • F-K Nr. 6.42: Geflügelfleisch, inkl. Geflügelkonserven und Schlachtnebenprodukte von Geflügel;
  • F-K Nr. 6.43: Pâté und Fleischgranulat zur Suppen- und Saucenherstellung.

Zuteilung der Zollkontingentsanteile auf Grund einer Versteigerung

Die Teilzollkontingente 5.1-5.6, 6.1-6.3 sowie die vom BLW nach Artikel 16 festgelegten Einfuhrmengen der Fleisch- und Fleischwarenkategorien 5.76, 6.41 und 6.42 werden zu 100 Prozent versteigert.

Die folgenden vom BLW nach Artikel 16 festgelegten Einfuhrmengen werden wie folgt versteigert:

  1. Einfuhrmengen der Fleisch- und Fleischwarenkategorien 5.72, 5.73 und 5.75: zu 60 Prozent;
  2. Einfuhrmengen der Fleisch- und Fleischwarenkategorien 5.71 und 5.74: zu 50 Prozent.

Zuteilung der Zollkontingentsanteile auf Grund einer Inlandleistung

Die Zollkontingentsanteile an den Fleisch- und Fleischwarenkategorien 5.72, 5.73 und 5.75 werden zu 40 Prozent auf Grund einer Inlandleistung zugeteilt.

Die Zollkontingentsanteile an den Fleisch- und Fleischwarenkategorien 5.71 und 5.74 werden zu 50 Prozent auf Grund einer Inlandleistung zugeteilt.

Weiterführende Informationen

Formulare

Generaleinfuhrbewilligung GEB (PDF, 817 kB, 15.03.2018)Damit Sie die PDF-Formulare an Ihrem Bildschirm ausfüllen können, müssen Sie möglicherweise vorgängig die JavaScripts aktivieren. Dazu klicken Sie in der gelb hinterlegten Mitteilung auf Optionen (Options) und „JavaScript für dieses Dokument einmal aktivieren" (Enable JavaScript for this document one time only). Bestätigen Sie danach Ihre Eingaben mit Ja (Yes). Um die Eingabefelder im Dokument sichtbar zu machen, klicken Sie in der violett hinterlegten Mitteilung auf „Felder markieren" (Highlight Fields).

Letzte Änderung 21.03.2018

Zum Seitenanfang

https://www.blw.admin.ch/content/blw/de/home/markt/einfuhr-von-agrarprodukten/fleisch-und-schlachttiere.html