Marktbeobachtung

Banner_Marktbeobachtung

Stärkere Nachfrage nach Grossbroten – insbesondere bei Bio-Frischbrot

Bern, 10. Mai 2022: In den letzten vier Jahren ist die Nachfrage nach Brot- und Backwaren sowie Mehl stetig gestiegen. So haben Konsumentinnen und Konsumenten im 2021 Brot- und Backwaren im Wert von 2413 Mio. CHF und Mehl für rund 56 Mio. CHF im Schweizer Detailhandel eingekauft. Insgesamt gab im 2021 ein durchschnittlicher Schweizer Privathaushalt (2,2 Personen pro Haushalt) im Schweizer Detailhandel rund 461 Franken für Brot und Backwaren und rund 14.60 CHF für Mehl aus.

 

Schweizer Eierproduktion und Pro-Kopf-Verbrauch erreichen neue Höchstwerte

Bern, 12. April 2022: Der Schweizer Eiermarkt wächst weiter. Im 2021, dem zweiten «Corona-Jahr», kam es jedoch zu gewissen Verschiebungen gegenüber 2020. Die Inlandproduktion erhöhte sich weiter auf 1145 Mio. Eier. Gegenüber 2020 entspricht dies einem Wachstum von 7,7 Prozent. Der Konsum von Schaleneiern im Detailhandel sank von 943 Mio. auf 901 Mio. Eier (-4,4 %). Dafür erholte sich der Absatz von Eiern im Grosshandel in etwa auf das Niveau von 2019, der Zeit vor der Pandemie. Eine starke Zunahme verzeichnete der Verarbeitungsbereich mit Schweizer Eiern. Wurden im 2020 118 Mio. Schweizer Eier verarbeitet, erhöhte sich dieser Wert auf 135 Mio. Stück im 2021, was einem Plus von 14,4 Prozent entspricht. 

 

Molkereimilchpreisindex erreicht ein Rekordniveau

Bern, 29. März 2022: Der Molkereimilchpreisindex verzeichnete im Jahr 2021 einen deutlichen Anstieg und kletterte im Dezember auf 103,7 Punkte, seinen höchsten Stand seit 2010. Im Jahr 2021 erhöhte sich der Produzentenpreis für Milch im Vergleich zum Vorjahr um 5,7 Prozent und betrug 69.80 Rp./kg. Zu den Faktoren, die den Produzentenpreis für Milch beeinflussen, zählen die Verwertungsart und die Marktlage im In- und Ausland.

Bio-Konsum – Nachfragetrends und Hintergründe

Bern, 1. März 2022: Der Markt mit Bio-Lebensmitteln hat sich im letzten Jahrzehnt von einem Nischen- zu einem wichtigen Absatz- und Trendmarkt mit rund 11 Prozent Marktanteil entwickelt. Der Konsum von Bio-Lebensmitteln ist damit heute sehr verbreitet. Insgesamt gab ein Haushalt in der Schweiz 2020 durchschnittlich 820 Franken für Bio-Produkte aus. Doch welche Kaufmotive sind relevant und wie entwickelt sich der Bio-Konsum? Welche Faktoren wirken fördernd oder hemmend auf die Nachfrage nach Bio-Lebensmitteln? Auf der Basis einer Gegenüberstellung von zwei voneinander unabhängigen Datenerhebungen sollen in diesem Bericht Antworten auf diese Fragen geliefert werden.


Letzte Änderung 10.05.2022

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Landwirtschaft BLW Schwarzenburgstrasse 165
3003 Bern
Schweiz
Tel
+41 58 462 25 11
Fax
+41 58 462 26 34

E-Mail

Kontaktinformationen drucken

Karte

Bundesamt für Landwirtschaft BLW

Schwarzenbrugstrasse 165
3003 Bern

map of Schwarzenbrugstrasse 165<br>
		3003 Bern

Auf Karte anzeigen

Kontaktinformationen drucken

https://www.blw.admin.ch/content/blw/de/home/markt/marktbeobachtung.html