Marktbeobachtung

Bio-Kartoffeln: Preisunterschied zu konventionellen Kartoffeln hat zugenommen

Bern, 10. März 2017: Im Detailhandel kostete ein Warenkorb aus Bio-Kartoffeln (1.5 kg fest- und 0.65 kg mehligkochend) im Jahr 2016 durchschnittlich 84 % mehr als wenn er mit konventionellen Kartoffeln bestückt worden wäre. Bei Betrachtung eines längeren Zeitraumes ab 2005 zeigt sich, dass diese Differenz der Warenkorbpreise bio/konventionell bis 2014 zugenommen hat und seitdem über 80 % liegt.

Jahresmilchpreis 2016: Rückgang um 2 %

Bern, 7. März 2017: 2016 sank der durchschnittliche gesamtschweizerische Produzentenpreis für Milch auf 60,64 Rp./kg, was im Vorjahresvergleich einem Rückgang von 1,23 Rp./kg (–2 %) entspricht.

Kalter Winter in Südeuropa sorgt für hohe Gemüsepreise in der Schweiz

Bern, 6. März 2017: Der nasskalte Winter im Dezember sowie Frost und Schnee im Januar haben in Südeuropa bei vielen Gemüsearten zu erheblichen Ernteausfällen und -verzögerungen geführt. Aufgrund des knappen Angebotes auf dem europäischen Markt haben sich auch die Importpreise der Schweiz deutlich erhöht. So haben Zucchetti, Broccoli und Eisbergsalat dieses Jahr die höchsten Januarpreise franko Grenze der letzten zehn Jahre erzielt.

Fleisch-Bruttomargen stiegen im Jahr 2016

Bern, 3. März 2017: Im Jahr 2016 sind die totalen Bruttomargen für die Verarbeitung und Detailhandel bei Rind- und Kalbfleisch gestiegen. Damit setzte sich der langfristige Trend der letzten 5 Jahren weiter fort. Gegenüber 2015 ist ebenfalls die Bruttomarge beim Schweinefleisch gestiegen, beim Lammfleisch ist diese hingegen gesunken.


Letzte Änderung 10.03.2017

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Landwirtschaft BLW Fachbereich Marktanalysen
Mattenhofstrasse 5
3005 Bern
Tel.
+41 58 462 20 65

E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.blw.admin.ch/content/blw/de/home/markt/marktbeobachtung.html