Soziales

Das «Soziale» ist neben Ökologie und Ökonomie eine weitere Dimension der Nachhaltigkeit. Dabei steht der Mensch im Fokus: Seine Lebensbedingungen, Lebensformen und Handlungsmuster sowie die Faktoren, die sein Handeln beeinflussen. All diese Erkenntnisse liefern wertvolle Entscheidungsgrundlagen für die Agrarpolitik und für die Entwicklung von agrarpolitischen Massnahmen.

So ist etwa das Wohlergehen der Frauen und Männer in der Landwirtschaft zentral für die langfristige Ernährungssicherheit in der Schweiz. Soziale Themen in der Landwirtschaft umfassen also wesentliche Aspekte, die letztlich auch die Produktivität der Schweizer Landwirtschaft unterstützen.

Zu «Soziales» gehören folgende Themengebiete: 

  • Monitoring Bauernfamilie: Regelmässige Berichterstattung über die Auswirkungen der Agrarpolitik auf die soziale Situation der Bäuerinnen und Landwirte.
  • Frauen in der Landwirtschaft: Sie prägen die Landwirtschaft mit ihren vielfältigen Tätigkeiten in Haus und Hof massgeblich mit.
  • Sozialversicherungsschutz: Mitarbeitende Familienmitglieder haben, ob bezahlt oder unbezahlt, im Gegensatz zu familienfremden Angestellten einen besonderen Status.
  • Suizidprävention in der Landwirtschaft: Die allermeisten Menschen mit Suizidgedanken möchten nicht sterben, sondern wollen ihr unerträgliches Leid beenden. Diesen Bäuerinnen und Landwirten soll und kann geholfen werden.

Weiterführende Informationen

Letzte Änderung 08.01.2021

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Landwirtschaft BLW Fachbereich Forschung, Innovation, Evaluation
Schwarzenburgstrasse 165
3003 Bern

Esther Grossenbacher

Kontaktinformationen drucken

https://www.blw.admin.ch/content/blw/de/home/politik/soziales.html