Gesamtmeliorationen, Landumlegungen

Gesamtmeliorationen sind gesamtheitliche Projekte zur Erhaltung, Gestaltung und Förderung des ländlichen Raums und insbesondere der Landwirtschaft. Sie umfassen einerseits bautechnische Massnahmen zur Verbesserung der landwirtschaftlichen Infrastrukturanlagen, der Ökologie und des Wasserhaushalts sowie planerische Massnahmen zur Neuordnung des Eigentums und der Pachtverhältnisse.

Gesamtmeliorationen

Dreibein einer Gesamtmelioration
In Gesamtmeliorationen werden die Raumplanung, die Landwirtschaft sowie der Natur- und Landschaftsschutz eingebunden.

Sie bilden die Grundlage für ein ausgewogenes nachhaltiges Meliorationsprojekt.
 

Arten von Meliorationen

Arten von Meliorationen
Es gibt viele verschiedene Arten von Meliorationen. Wenn nur das Eigentum verändert wird, spricht man von Landumlegungen. Von Gesamtmeliorationen spricht man, wenn auch noch bauliche Massnahmen umgesetzt werden. Bei einer Pachtlandarrondierung wird nur die Pacht oder die Bewirtschaftung neu geordnet. Das Eigentum bleibt bestehen und es werden wenige bauliche Massnahmen durchgeführt.
 

Letzte Änderung 15.03.2021

Zum Seitenanfang

https://www.blw.admin.ch/content/blw/de/home/instrumente/laendliche-entwicklung-und-strukturverbesserungen/meliorationsmassnahmen/gesamtmeliorationen-landumlegungen.html